Geld und Recht

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung ist abhängig von der Bedürftigkeit. Daher werden eigenes Einkommen und Vermögen wie in der Sozialhilfe berücksichtigt. Allerdings gilt in der Grundsicherung nicht die sozialhilferechtliche Vermutung, dass derjenige, der in einer Haushaltsgemeinschaft mit Verwandten oder Verschwägerten lebt, von diesen Personen Leistungen zum Lebensunterhalt erhält.

Landratsamt Nürnberger Land – Jugend, Familie und Soziales

Waldluststraße 1, 91207 Lauf a.d.Pegnitz
0 91 23/950-64 29
0 91 23/950-64 31
Website besuchen

Weitere Durchwahlen: -64 33, -64 34

Landratsamt Nürnberger Land – Jugend, Familie und Soziales

Waldluststraße 1, 91207 Lauf a.d.Pegnitz
0 91 23/950-64 33
Website besuchen
E-Mail senden

Für Leistungen bei Pflege in Einrichtungen ist der Bezirk Mittelfranken zuständig: 

Bezirk Mittelfranken – Sozialreferat

Postfach 617, 91511 Ansbach
09 81/46 64-25 02
Website besuchen

Zuständig für Leistungen bei Pflege in Einrichtungen

Wohngeld

Wohngeld wird bei geringem Einkommen als Zuschuss für Mietwohnungen oder Wohneigentum gewährt. Bezieher von Hilfe zum Lebensunterhalt und Grundsicherung haben keinen Anspruch auf Wohngeld. Antragsformulare sind bei Ihrer Wohnsitzgemeinde oder im Landratsamt erhältlich. Die Anträge müssen über die Gemeindeverwaltungen eingereicht werden.

Landratsamt Nürnberger Land – Jugend, Familie und Soziales

Waldluststraße 1, 91207 Lauf a.d.Pegnitz
0 91 23/950-64 04
0 91 23/950-64 05
Website besuchen

Weitere Durchwahlen: -64 06, -64 09, -64 20

Kriegsopferfürsorge

Kriegsbeschädigte und deren Hinterbliebene können Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem Bundesversorgungsgesetz beantragen.

Landratsamt Nürnberger Land – Jugend, Familie und Soziales

Waldluststraße 1, 91207 Lauf a.d.Pegnitz
Jürgen Schönfelder
0 91 23/950-64 08
Website besuchen
E-Mail senden

Finanzielle Ermäßigungen und Entlastungen

ARD ZDF Deutschlandradio – Beitragsservice

50656 Köln
01 80/99 95 55 10 (20 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz)
E-Mail senden

Befreiung vom Rundfunkbeitrag:
Bestimmte Personengruppen können auf Antrag mit entsprechendem Nachweis einen ermäßigten Rundfunkbeitrag bezahlen oder von diesem befreit werden.<

Mo.-Fr. 7.00-19.00 Uhr

Befreiung von der Zuzahlungspflicht

Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Krankenkasse oder auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Gesundheit.

Telekom Deutschland Kundenservice

08 00/330 10 00
Website besuchen

Telefongebührenermäßigungen
Für Menschen mit Schwerbehinderung und Menschen, die von der Rundfunkbeitragspflicht befreit sind bzw. eine Ermäßigung erhalten, bietet die Deutsche Telekom einen Sozialtarif in Form einer Gutschrift für Gesprächsverbindungen an.

Zentrum Bayern Familie und Soziales – Regionalstelle Mittelfranken

Bärenschanzstraße 8 a, 90429 Nürnberg
09 11/928-20 80
Website besuchen

Mo.-Fr. 8.00-12.00 Uhr